Bei unseren Aufführungen gemachte Fotos werden nur zur Nachberichterstattung und als nette Erinnerung auf dieser Webseite veröffentlicht, jedoch nie für weitere Werbezwecke verwendet. Solltest Du trotzdem mit der Veröffentlichung eines Fotos nicht einverstanden sein, melde dich bitte bei uns. (Kontaktmöglichkeiten)


 

Wenn wir im Eltern-Kind-Zentrum Wichtelhaus in Oberneukirchen auftreten dürfen, platzt der Raum regelmäßig fast aus den Nähten. Diesmal war der Anlass 15 Jahre Lebenshaus Oberneukirchen, wo auch das EKIZ Wichtelhaus und das Hilfswerk untergebracht sind. Mit Hilfe der vielen KasperlfreundInnen konnte Kasperl Drache und Zauberer besiegen, die Prinzessin befreien und das Königreich retten.

Großmutters Lebkuchen verschwanden aus der Küche und tauchte als Kastner-Lebkuchen beim Leonfeldner Stadtfest wieder auf. Warum bei den zwei ausverkauften Vorstellungen das Kasperlstück noch viel öfters zu sehen war, verraten diese Fotos.

Mit 50.000 BesucherInnen laut Veranstalter ist das Ritterfest in Linz das größte Familienfest Oberösterreichs - und wir waren mit vier Aufführungen ein Teil davon. Gleich neben dem Söldnerlager ging Kasperl statt Ritter von Zitter auf Drachenjagd und bis zu 200 Zuseher fieberten pro Aufführung mit. Es war toll!

Dramatisch ging es in der Garage des Notarztes in Zwettl zu. Bei der Eröffnungsfeier des im selben Haus mit dem Notarzt befindlichen Familienbundzentrums musste Kasperl gegen Zauberei und Drachen kämpfen, um die Prinzessin und das Königreich doch noch zu retten. Na ja, eigentlich war es vor allem zum Lachen. 

Wenn man statt dem Altar die Kasperlbühne in einer Kirche aufstellen darf – natürlich ganz pietätvoll – und die Heiligenfiguren von oben herab zugucken, ist das schon etwas Besonderes. Etwas Besonderes ist auch der Waxenberger Schlossadvent, bei dem wir die Kinder in der Schlosskirche mit unserem Kasperlstück unterhalten durften. Ein weiteres Mal suchte Kasperl die Kekse dann eine Woche später im Turnsaal der Volksschule Zwettl bei einer Aufführung für das EKIZ Zwettl an der Rodl.

Neben Gauklern und Rittern stand unsere Kasperlbühne beim Ritterfest in Waxenberg. Das Stück "Kasperl auf Drachenjagd" passte natürlich genau in dieses Ambiente und erstmals hatte Ritter von Zitter seinen großen Auftritt. Das Echo der Kinder war großartig. Wir kommen gerne wieder!

 

Besser hätte das Stück "Kasperl sucht den Frühling" gar nicht zur aktuellen Wetterlage passen können. Rund 140 kleine und große BesucherInnen kamen Ende April im Schneegestöber zu dieser Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Zwettl, um zu erleben, wie der Kasperl mit Humor und pfiffigen Ideen doch noch für einen rechtzeitigen Frühlingseinzug sorgt. Nach der Aufführung kamen der Kasperl und die Prinzessin vor die Bühne zu den Kindern und brachten ihnen „Schneebälle“ zum Naschen mit. Neugierige durften auch einen Blick hinter die Kulissen werfen, um zu erfahren, wie so eine Kasperlbühne funktioniert.

 

Auf Einladung der Raiffeisenbank Mittleres Rodltal spielten wir in der Sparwoche das Stück "Kasperl will was werden" im Bankgebäude Zwettl an der Rodl. Dabei durften auch Bankdirektor Manfred Schwendner als eigene Figur sowie das Raika-Maskottchen Sumsi auftreten. Zugleich nutzten vielen Erwachsene die Chance, auch ohne eigenes Kind endlich wieder einmal ein Kasperltheater zu besuchen. 

© 2017 Zwettler Kasperhaus. Designed by Rainer Lenzenweger
Free Joomla! templates by Engine Templates