Am Anfang stand die Freude am Geschichtenerzählen und die Lust, vielfältig kreativ zu sein. Auf der Suche nach qualitätsvollen Kasperltheateraufführungen für die eigenen Kinder entstand die Idee, selber Kasperlstücke zu schreiben und aufzuführen. Also haben wir konzipiert, gewerkt, gemalt, genäht, gestaltet, geschrieben, komponiert ... und schließlich geprobt. Nach zwei Jahren Vorbereitungszeit war es am 23. Mai 2014 dann so weit: Zuerst noch unter dem Namen Zwettler Kasperlhaus öffnete unser hocherfreuliches Kasperltheater erstmals seinen Vorhang. Seither unterhalten wir mit unseren Kasperlstücken, aufgeführt auf inzwischen drei verschiedenen mobilen Bühnen und bald auch in Buchform, kleine und auch ganz große Kasperlfreundinnen und -freunde.

Rainer Lenzenweger

Erzählen, schreiben, schauspielern, musizieren, gestalten, planen, inszenieren – alle diese schon seit Jahrzehnten bei Kinderveranstaltungen sowie bei verschiedenen beruflichen und privaten Projekten – unter anderem als Buchhändler, Bibliotheksberater, Journalist, Kameramann, Trainer, Coach – gelebten Qualifikationen und Begabungen führt Rainer Lenzenweger (geb. 1967 in Zwettl) im 2014 gegründeten hocherfreulichen Kasplerhaus zusammen. Der Prinzipal ist hauptberuflich als Sozialarbeiter und Unternehmensberater tätig. Rainer ist auch der Verfasser der Stücke und Bücher, wobei diese ihre Vollendung immer erst nach einem intensiven "Coaching" durch seine Frau Michaela finden. Weiters ist er der Techniker. Er baut die Bühnen und Requisiten, gestaltet zusammen mit Michaela die Puppen, bastelt an den Sounds und Musikstücken, verfeinert Licht- und Tontechnik, kümmert sich um Webseite und Marketing und führt natürlich verschiedenste Puppen bei den Aufführungen. Dabei darf eine ordentliche Portion Humor nie fehlen, schließlich verleiht er dem Kasperl Stimme und Leben.

Mag. Michaela Tröbinger-Lenzenweger

Diese vielseitige Künstlerin leiht der lieblichen Prinzessin, dem ruppigen Räuber und auch den meisten anderen Figuren ihre Stimme und erweckt sie dadurch zum Leben. Mit dem Schauspielern und Malen von Bühnenbildern lebt sie einige ihrer ursprünglichen Berufswünsche aus. Die geborene Linzerin studierte nämlich zunächst in Salzburg Germanistik und Philosophie sowie Bildnerische Erziehung an der Kunstuniversität Linz. Sie hat jahrelang Autoren beim Schreiben betreut, selbst Schulbücher mitverfasst, Erwachsene und Jugendliche unterrichtet, beim Schülertheater Regie geführt, Bühnenbilder gestaltet sowie Drehbücher, Erzählungen und ein paar Lieder geschrieben. Seit 2020 erfreut sie sich als bildende Künstlerin eines eigenen Ateliers.